10 Kommunikationsplattformen für Schulen

Werbeslogan 

SchoolFox will der Messenger für Schulen sein, jetzt auch mit Video-Unterricht.

Funktionen 

Nachrichten an Eltern und SchülerInnen versenden, Dateianhänge und Lesebestätigungen können mitgeschickt werden. Kalender für einzelne Klassen oder die gesamte Schule können gemeinsam eingesehen werden. Krankmeldungen können per App erfasst werden. Elternsprechtagsorganisation via Produkt möglich, auch Ruhezeiten für LehrerInnen sind einstellbar. Beim Dateiupload werden auch Formate wie Powerpoint erkannt. Videokonferenz bis 100 Teilnehmern mit dem externen Anbieter Eyes On, es sind aktuell maximal 9 Teilnehmern gleichzeitig sichtbar. Die App selbst unterstützt 14 Sprachen, Mitteilungen können in 40 Sprachen angezeigt werden. Eltern können mit dem Finger auf dem Handydisplay unterschrieben. 

Software 

Eigenentwicklung eines Start-Ups aus Österreich, Fox Education Services GmbH mit Sitz in Wien.

Kosten 

Die Basic-Version ist kostenlos, die Plus-Version kostet 5 Euro pro Schuljahr und Schülerin bei Einzelnutzung, als Schullizenz ab 1,11 Euro pro Schüler, bei 200 Schülerinnen sind das rund 400 Euro jährlich.

Unser Eindruck 

Wenn mit Eltern kommuniziert werden soll, dann sollten zwei Klassen erstellt werden (wichtig in Bezug auf die Kosten), eine für Schüler, eine für Eltern. Der Import der Schülerinnen sollte mit Zugriff auf die Schulverwaltungssoftware geschehen, spontan von zuhause aus zu starten ist kaum möglich. Es ist somit wenig sinnvoll, Schoolfox nur für eine Klasse zu nutzen. Wir haben vom Anbieter keine Antwort auf unsere Anfrage erhalten.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.